WIKA

Schwimmerschalter

Vielseitig einsetzbare Schwimmerschalter von WIKA

Schwimmerschalter werden in der (Prozess-) Industrie zur punktuellen Grenzstandserfassung von einem oder mehreren Füllständen eingesetzt. Sie arbeiten unabhängig von Schaumbildung, Leitfähigkeit, Dielektrikum, Druck, Vakuum, Temperatur, Dämpfen, Kondensationsniederschlag, Blasenbildung, Siedeeffekten und Vibrationen und sind für nahezu alle flüssigen Medien geeignet. Der Schaltvorgang erfolgt berührungslos, verschleißfrei und ohne Hilfsenergie. Das einfache und bewährte Funktionsprinzip der Schwimmerschalter ermöglicht ein sehr großes Anwendungsspektrum von allgemeinen industriellen Anwendungen bis hin zum Einsatz in prozess- und verfahrenstechnischen Anlagen oder der Schiffsindustrie.

FAQ
FAQ

Wie funktioniert ein Schwimmer-Magnetschalter?

Ein Schwimmer mit eingebautem Magnetsystem bewegt sich mit dem Füllstand des zu messenden Mediums auf einem Gleitrohr, in das ein oder mehrere Reed-Kontakte eingebaut sind. Der Magnet des Schwimmerschalters betätigt die Kontakte an den voreingestellt ...

Mehr ...