WIKA

Füllstand

Füllstandsmessung

Um den Füllstand zu messen und zu überwachen gibt es verschiedene Füllstandsmessgeräte wie Pegelsonden, Füllstandssensoren und Füllstandsschalter. Zur Füllstandsüberwachung können unterschiedliche Messprinzipien eingesetzt werden. Falls die Flüssigkeit chemisch aggressiv ist gibt es auch hierfür die passende Füllstandsmesstechnik. Der wichtigste Faktor bei der Wahl der Messtechnologie ist, ob eine kontinuierliche Messung oder eine Grenzstanderfassung erforderlich ist.

Wie misst man kontinuierlich den Füllstand bei Flüssigkeiten?

Füllstandssensoren erreichen eine kontinuierliche Füllstandsmessung, indem sie die Füllhöhe einer Flüssigkeit oder eines Materials in einem Behälter erfassen. Der gemessene Wert wird dann in verschiedenen absoluten und relativen Werten und Messeinheiten übermittelt. Manche Füllstandssensoren liefern den Wert in Prozent, wohingegen andere den Wert als Spannung oder Strom ausgeben. Der Füllstandswert kann entweder direkt vor Ort angezeigt oder in ein Leitsystem eingebunden werden. In der Prozessindustrie sind die häufigsten Anwendungen für eine kontinuierliche Füllstandsmessung Tanks, Silos und mobile Behälter. Bei den gemessenen Gütern handelt es sich häufig um Flüssigkeiten und Schüttgüter.

Welche Messverfahren gibt es zur kontinuierlichen Füllstandsmessung?

Es werden unterschiedliche Messverfahren eingesetzt, auf welche die Füllstandssensoren basieren. Die eingesetzten Füllstandsmesstechniken variieren von Hersteller zu Hersteller. Zur kontinuierlichen Füllstandsmessung können unter anderem folgende Messprinzipien eingesetzt werden:

  • Füllstandsmessung mit Reedkettentechnik
  • Magnetostriktive Füllstandsmessung
  • Hydrostatische Füllstandsmessung

Wie funktionieren Grenzschalter zur Grenzstanderfassung?

Wenn nicht, wie bei der kontinuierlichen Füllstandsmessung jede Füllhöhe wichtig ist, kann zur Grenzstanderfassung auch ein Grenzschalter eingesetzt werden. Hierbei wird lediglich das Erreichen einer bestimmten Füllhöhe, des sogenannten Grenzstandes, in einem Behälter erfasst. Füllstandsgrenzschalter verfügen über einen mechanischen Schaltkontakt, in elektronischer Ausführung meist einen PNP- oder NPN-Transistorausgang, über den der gemessene Wert ausgegeben wird.

Welche Messverfahren gibt es zur Grenzstanderfassung?

Auch bei den Füllstandsschaltern sind vielfältige Messtechnologien im Einsatz. Folgende Messprinzipien können zur Grenzstanderfassung eingesetzt werden:

  • Optoelektronische Schalter
  • Schwimmerschalter

Was ist der richtige Füllstandssensor für meine Anwendung?

Das wichtigste Kriterium um das passende Füllstandsmessgerät auszuwählen ist somit der Einsatzbereich. Wenn die Füllstandsmessung lediglich darin besteht, Grenzstände eines Tanks zu erfassen, also z.B. Trockenlauf (leerer Tank) oder Überfüllung (voller Tank), ist ein Füllstandsgrenzschalter ausreichend. Wenn jedoch der Inhalt eines Tanks vollständig überwacht werden soll, also der aktuelle Stand zwischen 0 und 100% Füllstand zu messen ist, wird für die kontinuierliche Füllstandsmessung ein Füllstandsensor eingesetzt. Mit einer kombinierten Elektronik kann dieser sowohl Analogsignale als auch Schaltsignale übermitteln.