WIKA

Kontinuierliche Messung mit Schwimmer

Füllstandshöhen jederzeit kontinuierlich erfassen

Unsere Niveau-Füllstandssensoren ermöglichen die konstante Erfassung von Füllstandshöhen, unabhängig von physikalisch-chemischen Zustandsänderungen der Messstoffe wie Schaumbildung, Leitfähigkeit, Dielektrikum, Druck, Vakuum, Temperatur, Dämpfe, Kondensationsniederschlag, Blasenbildung, Siedeeffekte und Dichteänderung. Über die HART®-Schnittstelle ist die Messung von Trennschicht und Gesamtfüllstand parallel möglich. Der Füllstand kann höhenproportional oder volumenproportional angezeigt werden. Prozessanschluss, Gleitrohr und Schwimmer können aus CrNi-Stahl 1.4571, 1.4435, 1.4539, Titan oder diversen Kunststoffen gefertigt werden.

FAQ
FAQ

Wie funktioniert ein Niveau-Füllstandssensor?

Diese Niveau-Füllstandssensoren arbeiten nach dem Schwimmerprinzip mit magnetischer Übertragung. Das Magnetsystem des Schwimmers betätigt eine Widerstandsmesskette, die einer 3-Leiter-Potentiometerschaltung im Gleitrohr entspricht.

Was sind die Vorteile von hochgenauer Füllstandsmessung?

  • Vielseitig einsetzbar durch einfaches Funktionsprinzip
  • Konstante Erfassung der Füllstandshöhen, unabhängig von physikalisch-chemischen Zustandsänderungen der Medien wie Schaumbildung, Leitfähigkeit, Dielektrizitätskonstante, Druck, Vakuum, Temperatu ...
mehr