WIKA

Kolbenmanometer (Druckwaage)

Höchste Genauigkeit mit Kolbenmanometern von WIKA

Kolbenmanometer (oft auch als mechanische Druckwaagen oder Primärnormale bezeichnet) sind die genauesten Referenzgeräte für Druck. Ihr Funktionsprinzip basiert auf dem physikalischen Prinzip Druck = Kraft/Fläche. Auf dem Kolbenzylindersystem aufgelegte Massescheiben liefern eine definierte Kraft. Erzeugt man im Kolbenmanometer einen (Gegen-)Druck, der genügend hoch ist, so dass die Massescheiben inklusive des freilaufenden Kolbens des Kolbenzylindersystem angehoben werden (schweben), ist der mittels Kolbenmanometer generierte Druck am Testport hochgenau bestimmt.

Was ist ein Kolbenmanometer?

Ein Kolbenmanometer, oder auch Druckwaage genannt, ist ein Messinstrument, mit welchem äußerst genau Druck ermittelt werden kann. Die Formel für Druck lautet: p=F/A, also Druck = Kraft/ Fläche. Ein Kolbenmanometer arbeitet nach dem Prinzip der Krafterzeugung durch physische Gewichte auf eine Kolbenpresse. Druckwaagen werden als Referenzgerät zum Prüfen, Kalibrieren oder Justieren von mechanischen oder elektronischen Messgeräten verwendet. Die WIKA Kolbenmanometer besitzen eine Messgenauigkeit von 0,05 % bis zu 0,005 % bei Messbereichen von -1 bis 6.000 bar. Zu unterscheiden sind hydraulische Kolbenmanometer,wie beispielsweise Typ CPB5800 und pneumatische Kolbenmanometer, wie Typ CPB3500.

Wie funktioniert ein hydraulischer Kolbenmanometer?

Bei hydraulischen Kolbenmanometern oder Druckwaagen wird Mineralöl oder Sebacateöl als Druckübertragungsmedium verwendet.

Wie funktioniert ein pneumatischer Kolbenmanometer?

Pneumatische Kolbenmanometer funktionieren auf Basis von sauberen, trockenen, nicht korrosiven Gasen, wie zum Beispiel Luft oder Stickstoff.

Wie oft sollte ein Kolbenmanometer kalibriert werden?

Grundsätzlich wird empfohlen, Kolbenmanometer alle fünf Jahre zu kalibrieren. Weitere Informationen zum mobilen Service bei WIKA erhalten Sie auf unserer Webseite im Bereich Kalibrier- und Service-Center.

Mehr zum Funktionsprinzip erfahren Sie in unserem WIKA-Blog.

FAQ
FAQ

Was ist der Kn-Faktor?

Alle Kolbenzylindereinheiten und die Massenauflagen für die Kolbenmanometer von Desgranges & Huot sind für einen nominalen Masse-Kraft-Umwandlungskoeffizienten Kn konzipiert. Die nominale effektive Fläche einer jeden Kolbenzylinderbaugröße ist so ...

mehr