WIKA

Ventile und Schutzvorrichtungen

Ventile und Schutzvorrichtungen für erhöhte Sicherheit und Lebensdauer

Über Hähne, Absperrventile, Ventilblöcke oder Monoflansche können Druckmessgeräte bei der Inbetriebnahme, Wartung oder Kalibrierung sicher vom Prozess getrennt werden. Schutzvorrichtungen, wie Wassersackrohre, Überlastschutz- und Drosselvorrichtungen erhöhen die Lebensdauer und erweitern das Einsatzspektrum von Druckmessgeräten. Neben der umfangreichen Auswahl an Armaturen bietet WIKA auch den qualifizierten Zusammenbau diverser Einzelteile zu einer gesamten Messanordnung an („Hook-Up“).

Was ist ein Ventil?

Ein Ventil wird verwendet, um den Prozess von Messgeräten wie z.B. Manometer, Schalter oder Transmitter zu trennen. Ventile fungieren somit als Absperrung und werden auch als Absperrorgan bezeichnet. Durch Schließen des Ventils lässt sich das Messgerät für Instandhaltungsmaßnahmen sicher entfernen. Das breit gefächertes WIKA-Sortiment an Ventilen und Geräte-Hook-ups (gesamte Messanordnung) wird vielfältig verwendet. Der Einsatzbereich reicht von gasförmigen, flüssigen und aggressiven, bis zu hochviskosen oder kristallisierenden Messstoffen. Die Ventile eignen sich für anspruchsvolle Anwendungen in den unterschiedlichsten Branchen.

Wann wird ein Block-and-bleed-Ventil verwendet?

Das Block-and-bleed-Ventil wird zum einfachen Absperren (Block) und Entlüften (Bleed) von Druckmessgeräten wie z. B. Manometer, Schalter oder Transmitter, verwendet. Sie werden als Alternative zu Systemen mit mehreren Ventilen verwendet und bieten zudem ein geringes Gewicht und weniger Leckmöglichkeiten für ein dichteres System. Durch den bestehenden Überlastschutz erhöht sich die Lebensdauer des Druckmessgeräts.

Wann wird ein Ventilblock für Differenzdruckmessgeräte empfohlen?

Ventilblöcke werden zum Anschluss von Druckmessumformern, Differenzdruckmessumformern, Manometern und Differenzdruckmanometern an den technologischen Prozess empfohlen. Man unterscheidet zwischen 3-fach und 5-fach Ventilblöcken:
3-fach-Ventilblöcke setzen sich aus zwei Absperr- und einem Druckausgleichsventil zusammen. Die Absperrventile besitzen die Aufgabe, den Prozess von dem Differenzdruckmessgerät abzuschotten, wobei das Druckausgleichsventil den Ausgleich zwischen Plus- und Minus-Seite möglich macht, um einseitigen Überdruck zu vermeiden.
5-fach-Ventilblöcke ergänzen 3-fach-Ventilblöcke mit zwei weiteren Entlüftungsventilen, welche ein zielgerichtetes Entlüften der Messanordnung ermöglichen.

Wann eignet sich die Verwendung eines Kugelhahns?

Ein Kugelhahn hat ein vielfältiges Einsatzgebiet. Er wird in der einfachen Druckluftverteilung bis hin zu anspruchsvollen Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie verwendet und eignet sich auch für Anwendungen mit Erdgas und aggressiven Messstoffen. Durch die sehr einfache Reinigung wird ein Kugelhahn vor allem für flüssige und gasförmige Messstoffe empfohlen.

Wie funktioniert ein Rückschlagventil (Check valve)?

Ein Rückschlagventil sorgt mithilfe eines doppelten Dichtungssystems dafür, dass die Flüssigkeit im Rohr nur in eine Richtung fließt. Dabei öffnet und schließt sich das Verschlusselement (Kolben), sobald eine Flüssigkeit oder Gas fließt oder sich die Strömungsrichtung ändert. Bei Gegendruck wird der Rückfluss zunächst von dem weichen O-Ring und danach von der Dichtfläche des Metallkonus verhindert. Die Rückschlagventile vom Typ CV eignen sich besonders für Anwendungen mit Erdgas und aggressiven Fluiden, sowie für Wasser und Hydrauliköl.

Was ist ein Monoflansch?

Der Monoflansch hält durch die einteilige Konstruktion hohen Überdrücken stand und bewirkt eine robuste sowie kompakte Montage des Messgerätes direkt am Prozessflansch. Die Arbeit bei hohen Temperaturen wird durch die Verwendung von Metall- und Graphitdichtungen sichergestellt.

Wie funktioniert ein Monoflansch?

Die Funktionsweise eines Monoflansches entspricht dem eines klassischen Ventils. Hierbei werden die Ring-Ventilklammern verbunden, indem Löcher durch die Monoflanschkörper gebohrt werden. Dadurch entstehen zwei Absperrventile, bzw. Absperrkörper, welche eine bessere Abtrennung vom Prozess ermöglichen. Das zweite Ventil garantiert die sichere Abtrennung vom Medium, falls diese durch das erste Ventil nicht richtig erfolgt. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem WIKA Blogbeitrag “Wie funktioniert ein Monoflansch?”.

Was ist ein Monoblockventil?

Ein Monoblock ist eine kompakte Reduzierstation, welche für den Hochdruckbereich verwendet wird. Der gesamte Hochdruckteil einer Erdgasreduzierstation wird durch einen Filter mit optionalem Trennabschnitt und einem Wärmetauscher mit Edelstahlrohren bereitgestellt. Dabei wird unterschieden zwischen Monoblocks mit Gewindeanschluss, welche für eingeschränkte Platzverhältnisse von Schalttafeln und Ventilbatterien verwendet werden und Monoblocks mit Flanschanschluss, deren Nutzen in Anwendungen mit Erdgas und aggressiven Medien liegt. Zusätzlich gibt es Monoblocks für Probeentnahme- und Einspritzprozesse, welche eine Sonde zur Probeentnahme besitzen und ebenso für Einspritzprozesse verwendet werden.

Wofür eignet sich ein Nadelventil?

Ein Nadelventil wird verwendet, wenn ein flüssiges oder gasförmiges Medium exakt geregelt bzw. die Durchflussmenge genau dosiert werden muss. Es wird dabei zum Absperren und Entlüften von Druckmessgeräten verwendet. Insbesondere wird das Hochdruck-Nadelventil Typ HPNV für die eingeschränkten Platzverhältnisse von Schalttafeln oder für Prüfstände verwendet. Ein Festfressen und Verkratzen des Ventils, wird durch die nichtdrehende Ventilspindel verhindert, wodurch sich bei häufigem Öffnen und Schließen die Lebensdauer des Geräts erhöht.

Woraus werden Nadelventile hergestellt?

Nadelventile werden aus robusten, haltbaren Materialien wie Edelstahl, Bronze, Messing oder Metalllegierungen hergestellt.

Wählen Sie einfach Ihr passendes Produkt aus unserem Produktportfolio direkt in unserem WIKA Online-Shop.

WIKA unterstützt Sie bei der Auswahl der passenden Komponenten für Ihre Anwendung. Neben der umfangreichen Auswahl an Armaturen, bietet WIKA auch den qualifizierten Zusammenbau diverser Einzelteile zu einer gesamten Messanordnung an (Geräte-Hook-up). Die WIKA Ventile und Schutzvorrichtungen können auch mit Druckmittlersystemen kombiniert werden. Der Großteil unseres Zubehör-Portfolios ist direkt ab Lager lieferbar.