WIKA

Neue Messoption zeigt Überdruck zweifelsfrei an

Klingenberg, März 2011.

Für zwei Manometer-Reihen hat WIKA jetzt eine neuartige Überlastanzeige entwickelt. Damit können unerwartete Überdrücke in Industrieprozessen zweifelsfrei dokumentiert werden.

Der Vorteil gegenüber einem Manometer mit Schleppzeiger liegt in der garantierten Anzeigensicherheit. Schleppzeiger können durch äußerliche Einwirkungen wie Vibrationen ihren Stand verändern, der eindeutige Überdrucknachweis ist somit nicht gewährleistet. Die neue Überlastanzeige ist außerdem vor nachträglicher Manipulation geschützt.

Kern der neuen Geräteoption ist ein Federbolzen. Dieser wird auf dem Skalenwert des Zifferblatts montiert, den der Kunde als Höchstdruck vorgibt. Der Indikator, ein Aluminiumstift, wird vom Gerätezeiger mitgeführt und bei Überschreiten des genannten Maximalwerts dauerhaft im roten Bereich arretiert.

WIKA liefert die Überlastanzeige für Rohrfeder-Manometer des Typs 23x.50 und 212.20 in den Nenngrößen 100 und 160.

Anzahl der Zeichen: 999
Kennwort: Überlastanzeige

Monika Adrian
Kontakt
Monika Adrian
Ansprechpartnerin - Redaktion
Alexander Wiegand Straße 30
63911 Klingenberg
+49 9372 132-8012 +49 9372 132-808012 https://www.wika.de [email protected] vCard