WIKA

Normen und Systeme

Hoch im Kurs: Sicherheit

Sicherheitssysteme werden auch deshalb immer wichtiger und komplexer, weil Maschinen und Anlagen immer mehr leisten und bei höherer Produktivität im Allgemeinen auch die Gefahren steigen.

Es sind Normen und Richtlinien entstanden, die dem Anlagenbetreiber helfen, seine Anlage auf höchstem Sicherheitsniveau zu betreiben. Als Entscheidungsgrundlage dienen Störfallanalysen und Risikobetrachtungen. Ziel ist es, das von einem technischen System ausgehende Risiko durch Sicherheitsmaßnahmen auf ein akzeptierbares Risiko zu reduzieren.

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und Fachnormen von einzelnen Applikationen fordern die Minimierung von Risiken. Die Funktionale Sicherheit ist in vielen Bereichen gesetzliche Pflicht.

Je komplexer ein elektronisches System ist, umso vielfältiger sind die Fehlermöglichkeiten. Deshalb fordert die Normenreihe IEC 61508 die Vermeidung systematischer Fehler in der Entwicklung, die Überwachung im laufenden Betrieb und die sichere Beherrschung und Beseitigung von erkannten Fehlern.